ENGLISH   NEWS   KONTAKT   DOWNLOAD   IMPRESSUM / DATENSCHUTZ   ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Trans-Textil GmbH
VAP practice
     

TRANS-TEXTIL/TECHNISCHE ANWENDUNGEN/VAP®-PRAXIS

► VAP® Membransystem          ► VAP® Prozess          ► VAP® Praxis          ► VAP® Patent

Windenergie  windenergy

Die Rotorblätter moderner Windkraftanlagen sind enormen Belastungen ausgesetzt. Hohe Prozesssicherheit und Bauteilqualität haben zahlreiche führende Hersteller weltweit von Vacuum Assisted Process VAP® überzeugt. In einem wachsenden Markt sind serienfähige Verfahren mit einem hohen Standardisierungsgrad und Speziallösungen für ständige Weiterentwicklungen gefragt.

Seit vielen Jahren werden VAP® Membranlaminate von Trans-Textil bei der Herstellung von Flügeln für Windkraftanlagen verwendet. Mit der Forschung und Entwicklung in diesem High-Tech-Bereich investiert das Unternehmen nicht nur in modernste Technologien, sondern auch in alternative Methoden der Energiegewinnung.

Luftfahrt aerospace

VAP® wurde im Aerospace-Sektor entwickelt und ist ein langjährig erprobter Fertigungsprozess.

Das Frachttor des Transportflugzeugs Airbus A400M ist mit 7 m x 4 m das größte bisher in VAP®-Technik gefertigte Integralbauteil, bei dem Stringer und Skin in einem Schuss injiziert werden, hergestellt von der Premium AEROTEC GmbH. Dieses geometrisch komplexe Strukturbauteil befindet sich im druckbeaufschlagten Bereich des Rumpfes und ist damit hohen physikalischen Belastungen ausgesetzt. In der Fertigung genügt zur Aushärtung des Harzes ein temperaturgesteuerter Ofen.

Schiffsbau aerospace

Bei der Premium Aerotec GmbH in Augsburg entstehen U-Boot-Aufbauten in VAP®-Technologie. Der gesamte Turm und der Schaft für das Periskop werden mit Hilfe membranunterstützter Vakuumfertigung hergestellt. Diese Bauteile erfüllen nicht nur höchste Ansprüche an Festigkeit und Beständigkeit, sondern erhalten – egal in welcher Form – radarabweisende Eigenschaften.

Rotorblatt für innovative Gezeitenturbine

Bei Strömungsgeschwindigkeiten bis zu 5 Metern pro Sekunde sind die Rotoren von Tidenenergie-Anlagen hohen dynamischen Belastungen ausgesetzt. Im Auftrag der SCHOTTEL Gruppe und mit verfahrenstechnischer Unterstützung der Composyst GmbH entwickelte und fertigt die Avantgarde Technologie GmbH ein intelligentes, hochbelastbares CFK-Rotorblatt mithilfe der VAP®-Technologie. Um bei einer Überdrehzahl die auftretenden Schubkräfte zu limitieren, verformt sich dieses intelligente Blatt so, dass der Steigungswinkel vergrößert wird. Die Schubzunahme wird wesentlich reduziert und die Belastung von Turbine und Tragstruktur niedrig gehalten.

tidal generatortidal generator

Ermöglicht wird die hohe Belastbarkeit und damit Betriebssicherheit des Rotorblattes bei reduziertem Gewicht durch das integrale Fertigungskonzept, das bei hoher Infusionssicherheit im VAP®-Verfahren realisiert werden konnte. Das Verfahren erlaubt die Umsetzung der mechanischen Auslegung in Luftfahrtqualität. Die vorgefertigten CFK-Preforms werden trocken eingelegt und können auch in den extremen Geometriebereichen des Blattes optimal drapiert werden. Einen gleichmäßigen Faservolumengehalt erreicht die Avantgarde Technologie GmbH ebenfalls durch die Verwendung der VAP®-Membransysteme der Trans-Textil GmbH. So erreicht das Blatt zuverlässige strukturmechanische Eigenschaften vom innovativen Lasteinleitungsbereich bis hin zur Spitze.


» Info anfordern 

 
       
  © COPYRIGHT 2018 TRANS-TEXTIL GMBH